Living

Besser leben ohne Plastik von Anneliese Bunk und Nadine Schubert

Über 10 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Weltmeeren. Als Verbraucher können wir eine Menge dafür tun, dass die Verschmutzung nicht weiter zunimmt. Anneliese Bunk und Nadine Schubert geben in ihrem Buch „Besser leben ohne Plastik“ dazu passende Tipps.

Das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Der Honig, den wir uns allmorgendlich aufs Brötchen schmieren, ist ebenfalls mit Mikroplastik belastet. Plastik verschmutzt unsere Umwelt und die Giftstoffe wandern auf verschiedene Wege direkt in unseren Körper.

Anneliese Bunk und Nadine Schubert beginnen ihr Buch „Besser leben ohne Plastik“ mit mahnenden und eindringlichen Worten. Normalerweise lese ich ungern Texte, die mir gleich ein schlechtes Gewissen machen wollen. Doch zum Glück enthält das erste Kapitel auch sehr viele interessante Fakten und Daten, zum Beispiel dazu in welchen Produkten sich besonders viel Plastik versteckt. Der zweite Teil des Buches ist eher eine Anleitung, wie man Schritt für Schritt Plastik aus seinem Alltag verbannen kann – angefangen vom bewussteren Einkaufen bis hin zum Selbermachen von Badprodukten oder Snacks, die man „plastikfrei“ einfach in keinem Supermarkt bekommt.

Plastikfrei ohne großen Aufwand

Zu jeder einzelnen Kategorie wie Haushalt oder Kinder  gibt es Ratschläge und Rezepte zum Selbermachen. Für mich ist genau das die große Stärke des Buches. Man kann alle Ratschläge selbst ausprobieren. Überraschenderweise braucht man die meisten Ideen nicht viele Zutaten oder viel Zeit. Und für Veganer ist auch immer etwas dabei.

Karamellbonbons und Fruchtgummi stehen ganz oben auf meiner Ausprobier-Liste.  Etwas schwer tue ich mich mit Waschmittel und Reinigern. Schaffen Essig und Kernseife alle Flecken zu entfernen, die ich so im Haushalt produziere? Zudem gibt es viele Anbieter, die Nachfüllpackungen anbieten oder auf recyclebare Alternativen setzen. Auf diese und andere Bedenken wird in dem Fragenteil des Buches eingegangen. Das motiviert, die ein oder andere Idee auszuprobieren.

Mein Fazit: Das Buch liefert einige tolle Anregungen, die sich gut in den Alltag integrieren lassen. Ich werde auf jeden Fall einige der Rezepte testen. Und ich denke, damit hat das Buch ein wichtiges Ziel erreicht: Die Leser werden zum Nachdenken über den eigenen Plastikverbrauch anregt und motiviert, selbst etwas zu verändern.

Ein kleiner Bonus: Das Buch wird auf Recyclingpapier produziert, es kommen nur mineralölfreie Farben zum Einsatz, auf Kaschierung und Einschweißen wird verzichtet.

Besser leben ohne Plastik von Anneliese Bunk und Nadine Schubert (2016), oekom Verlag, Preis: 12,95 Euro. ISBN: 978-3-86581-784-6