Living

Buchtipp: Kick. Ass. Yoga. von Jelena Lieberberg

Yoga aus dem Buch? Normalerweise wäre ich dabei sehr skeptisch. Mit Kick. Ass. Yoga von Jelena Lieberberg habe ich aber eine ziemlich coole Anleitung für körperbetontes Yoga gefunden. Der Clou: Neben tollen Bildern gibt es auch Anleitungsvideos für das Smartphone oder Tablet.

Seit ich Papa bin, ist meine Yoga-Praxis etwas eingeschlafen. Statt auf der Yoga-Matte verbringe ich meinen Morgen und Abend am liebsten auf dem Spielteppich meines Sohn. Und wenn Yoga, dann muss die DVD oder Youtube als Anleitung herhalten. Diese Routine ohne Lehrer wurde vor einigen Wochen durch ein tolles Buch erweitert und zwar „Kick.Ass.Yoga – Functional Training für mehr Power, Flexibilität und Ruhe“ von Jelena Lieberberg. (Aufmerksame Leser kennen sie bereits aus unserem letzten Ognx-Special).

Das steckt hinter Kick Ass Yoga? Die individuelle Yogapraxis von Jelena Lieberberg basiert auf Elementen des Hatha Yogas sowie des Faszien- und Krafttrainings mit dem eigenen Körpergewicht. Die Übungen sind sehr dynamisch und kraftvoll (und ziemlich anstrengend). Mit dem Bild des spirituell-verträumten Yogis hat diese ziemlich undogmatische Variante wenig zu tun.

Das wird auch beim Durchblättern des 60 Seiten starken Buches aus dem GU Verlag mehr als deutlich. Bilder des einarmigen Handstands der ziemlich stark tätowierten Jelena sind einschüchtern und motivierend zu gleich. Passend dazu gibt es keine Zitate von irgendwelchen Yoga-Gurus, sondern von Kurt Cobain. Ein cooler Bonus: Es gibt kostenlose Übungsvideos zum Anschauen auf dem Smartphone oder Tablet.

Und so sieht ein typischer Kick Ass Yoga-Workout aus: Jelena Lieberberg legt großen Wert auf ein Faszientraining zum Einstieg. Wer noch keine Erfahrung mit einer Faszienrolle sammeln konnte, findet im Buch einige wertvolle Tipps. Nach dem Aufwärmen widmet sich Kick Ass Yoga Asanas aus dem körperorientierten Hatha Yoga. Sie können mit Pausen zwischen den Haltungen geübt werden oder im Vinyasa Yoga-Stil fließend ineinander übergehen. Drei Vinyasa Flows in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden verbinden Atmung und Bewegung zu einem harmonischen Fluss. Mehr als die Yogamatte und eine Wand braucht es dazu nicht.

Der einzige Haken: Für echte Yoga-Anfänger ist Kick.Ass.Yoga keine geeignete Lektüre. Man sollte schon etwas Erfahrung mitbringen und die grundlegenden Asanas beherrschen. Für regelmäßige Yoga-Gänger bringt das Buch dagegen neue Impulse für eine körperbetonte Praxis – gerade Ashtavakrasana oder der einarmige Handstand sehen interessant aus (– für mich bleibt gerade letzteres erstmal ein „Fernziel“). Auch oder gerade für Anfänger geeignet sind Jelenas Ausführung zu dem Herabschauenden Hund.

 

 

Fazit: Für Yogis mit Routine und dem Anspruch an eine gewisse Körperlichkeit der Asanas ist das Buch „Kick.Ass.Yoga – Functional Training für mehr Power, Flexibilität und Ruhe“ eine echte Fundgrube für neue Herausforderungen und Impulse für die eigene Praxis. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Fans von Körpergewichtstraining ihre Freude an dem Buch haben. Die  Videos des Buches sind besonders hilfreich, um die durchaus anspruchsvollen Übungen zu meistern.

Über die Autorin: Jelena Lieberberg ist seit ihrem 12. Lebensjahr von Yoga fasziniert. Als zertifizierte Yogalehrerin (RYT®), Heilpraktikerin, Sängerin, Sprecherin und Autorin lebt sie mit ihrer Familie in Berlin. Sie unterrichtet fließendes, körperbetontes Vinyasa Yoga in Einzel- und Gruppensessions, Workshops und Retreats in ganz Europa. Das funktionelle Training Kick Ass Yoga hat Jelena Lieberberg selbst entwi- ckelt und ihre Vorliebe für eine Kombination aus Yoga und Krafttraining einfließen lassen.

Kick Ass Yoga: Functional Training für mehr Power, Flexibilität und innere Ruhe von Jelena Lieberberg (2017). GRÄFE UND UNZER Verlag. Preis: 12,99 Euro. ISBN: 978-3833858550

Bildquelle: (c) Gräfe und Unzer Verlag/Bernd Jaworek.