Food

Filmtipp: Voll verzuckert – That Sugar Film

Zucker ist das am weitesten verbreitete Nahrungsmittel der Welt. Die Dokumentation „Voll verzuckert“ zeigt, welche Konsequenzen der süße Konsum für unseren Körper haben kann.

Zucker ist in aller Munde – als süße Leckerei oder versteckt in unzähligen Produkten. Doch was passiert eigentlich, wenn die Ernährung vor allem aus zuckerhaltigen Lebensmitteln besteht? Diese Frage stellte sich der australische Schauspieler und Filmemacher Damon Gameau und wagte in „Voll verzuckert – That Sugar Film“ den Selbstversuch: 60 Tage lang aß er täglich umgerechnet 40 Teelöffel Zucker. Das Ergebnis: 8,5 Kilo mehr auf der Waage, zehn Zentimeter mehr Bauchumfang und stark verschlechterte Leber- und Blutfettwerte. Erkrankungen wie eine Fettleber oder gar Diabetes wären ohne eine Kehrtwendung nicht ausgeschlossen. Auf den ersten Blick sind die Folgen wenig verwunderlich. Dass zu viel Süßes nicht gut für den Körper ist, weiß fast jeder. Und überhaupt wer isst schon jeden Tag 40 Teelöffel Zucker?

Zuckerschock durch Wellness-Food

Doch der Filmemacher hat nicht etwa Limonade, Eiscreme oder Schokolade gegriffen, sondern zu vermeintlich gesunde Lebensmittel wie fettarmen Joghurt, Müsli, Fruchtriegel, Säfte oder Smoothies. Aus diesem „Wellness-Food“ kreierte Gameau unter Aufsicht von Wissenschaftlern und Ernährungsberatern seine süßen Mahlzeiten.  Während seines Experiments reiste Damon Gameau zudem durch die süße, weite Welt des Zuckers und schaute der Lebensmittelindustrie auf die Finger, besuchte Fachleute, Ärzte, Wissenschaftler und nicht zuletzt Zucker-Geschädigte.

Natürlich sind diese gezeigten Eindrücke sehr subjektiv und der Selbstversuch wissenschaftlich wenig aussagekräftig. Es lassen sich nicht einmal alle negativen Folgen allein auf den Zuckerkonsum zurückzuführen. Auch die Aussage „Zuckerarme Ernährung sei die bessere Ernährung, sie mache weniger dick und krank“ ist etwas dünn für eine 98-minütige Dokumentation – genau wie das „Zucker ist Böse“-Mantra. Trotz solcher, kleinerer Schwächen bleibt „Voll verzuckert“ ein unterhaltsamer und wichtiger Film, der zum Nachdenken über den eigenen Zuckerkonsum anregt.

Der Trailer:

DVD-Details

Voll verzuckert – That Sugar Film

Regie: Damon Gameau

Dauer: ca. 98 Min.