Family

Fünfeinhalb (grüne) Elternblogs, die wir gerne lesen

Seit dem 11. Dezember sind wir nun Eltern. Schon in der Schwangerschaften haben wir angefangen, neben den üblichen Büchern, eifrig Elternblogs zu lesen. Hier sind unsere fünfeinhalb, nachhaltigen Lieblingsblogs.

 

Geborgen Wachsen

Sicher kein Geheimtipp ist der Blog „Geborgen Wachsen“ von Susanne Mierau. Immerhin verbirgt sich dahinter einer der erfolgreichsten und wunderbarsten Elternblogs des Landes. Der Titel ist dabei mehr als nur ein klangvoller Name. Vielmehr steht hinter dem „geborgenen Aufwachsens“ ein zeitgemäßer, bedürfnisorientierter und liebevoller Erziehungsstil, der sich am Attachment Parenting orientiert. Auf dem Blog geht es vor allem um den Aufbau einer Bindung zu seinem Kind – am besten schon im Mutterleib. Man erfährt, warum man sein Baby wirklich nicht schreien lassen sollte oder lernt etwas über das richtige Trösten. Die Beiträge sind hilfreich, gut geschrieben und ersetzen jeden Ratgeber. Kein Wunder: Mierau weiß wirklich, worüber sie schreibt. Sie hat Kleinkindpädagogik in Berlin studiert und Weiterbildungen u.a. zur Familienbegleiterin absolviert. 2011 hat sie eine Praxis für Familienbegleitung und Naturheilkunde.

Im Web: geborgen-wachsen.de

 

afamilyaffair

Die Mode-Redakteurin und Stylistin Susanna Goonawardana entschloss sich, in der Elternzeit einen Blog zu starten. Auf A Family Affair schreibt sie nun über „Schönes und Gutes für die ganze Familie“. In diesem Fall meint das viel nachhaltig und fair produziertes. So werden nachhaltige Kinderschuhe, Spielzeug, Mode für Klein und Groß und viele andere, tolle Designprodukte vorgestellt. Es gibt aber auch um klassische Mama-und-Papa-Themen wie Joggen mit dem Kind oder eine Bauanleitung für eine Kinder-Laterne.

Im Web: afamilyaffair.de

 

MOMazing 

MOMazing ist zwar kein klassischer, grüner Eltern-Blog, dennoch oder vielleicht gerade deshalb gehört das Mama Yoga Love Mag zu unseren Favoriten. Kathrin ist Zweifach-Mama, Journalistin und Yoga-Lehrerin. Auf MOMazing geht es vor allem um Yoga und das Elternsein. Yoga-Lehrer erzählen von ihrem Familienalltag, es gibt Inspirationen für die eigene Yoga-Praxis und Baby-Buddhas oder tolle Tipps gegen Mama-Müdigkeit. Für uns ist die Lektüre immer wieder eine tolle Motivation für die eigene Yoga-Praxis.

Im Web: momazing.de

 

Grünspross

Aus dem schönen Österreich kommt das Blog „Grünspross„. Auf ihrem Öko Lifestyle Blog berichtet Angie von ihrem veganen, ökologischen, nachhaltigen und ein bisserl alternativen Leben – klingt anders, ist aber sehr entspannt und fernab von allzu dogmatischen Öko-Ansichten. Zu lesen gibt es viele tolle Tipps für kleine Kinder – zum Beispiel ein „veganes“ Kinderbuch mit dem großartigen Titel „Klaus mag Hühner“ oder tolles Holzspielzeug. Außerdem gibt es ziemlich leckere vegane Rezepte wie Hirse-Schiffchen oder unsichtbare Nudelsoße.

Im Web: gruenspross.at

 

Einfach grünlich und Munchkins Happy Place

Aus Belgien kommt unser letzter Blog-Tipp – genau genommen sind es sogar zwei. Ann-Kathrin bloggt nämlich zweigleisig – seit 2014 auf munchkinshappyplace.de über das Mama-Sein und seit knapp einem Jahr auch auf einfach-gruenlich.de zu grünem Lifestyle. Beide Blogs lesen wir ziemlich gerne. Auf Einfach Grünlich gibt es etwas weniger „Familie“, dafür aber coole Eco-Fashion, vegane Rezepte und Ideen für ein nachhaltiges Leben. Bei Munchkins Happy Place finden sich dagegen tolle Inspirationen für Eltern – zum Beispiel selbstgemachte Badeperlen für Kinder, allerlei faires Spielzeug und Mode für den Nachwuchs oder pädagogisch-wertvolle Bücher.

Im Web: munchkinshappyplace.de und einfach-gruenlich.de

 

Bildquelle: Fotolia/Urheber: bramgino