Beauty

Naturkosmetik: Weizenkeimöl hilft gegen trockene Kopfhaut.

Ich habe von meiner Lieblingsfrisörin einen tollen Tipp gegen trockene Kopfhaut bekommen – und zwar Weizenkeimöl. Mit viel Vitamin E ist das Öl eine echte Wohltat für Haut und Haare und schlägt exotische Konkurrenz um Längen.

Als meine Frisörin mir vorschlug, Weizenkeimöl auf meine trockene Kopfhaut zu geben, war ich eher skeptisch. Schließlich scheiterte mein letzter Pflege-Versuch mit Kokosöl gnadenlos. Es dauerte drei (!!!) Wäschen bis meine Haare nicht mehr fettig aussahen. Und der Pflegeeffekt für die Kopfhaut war auch mehr als überschaubar.

Haare und Kopfhaut fühlen sich toll an

Im Vertrauen auf meine wirklich sehr geschätzte Frisörin kaufte ich mir eine kleine Flasche Weizenkeimöl und legte los. Sie riet mir, das Öl mit einem Q-Tip direkt auf die Kopfhaut aufzutragen. Mit einem Stielkamm habe ich dafür mein Haar gescheitelt und das Öl aufgetupft. Danach habe ich den Tag genutzt, um das Öl einwirken zu lassen. Ich war ziemlich überrascht. Meine Haare sahen kein bisschen fettig oder ölig aus. Auch der Geruch des Öls ist sehr angenehm. An meiner Begeisterung ändert sich auch nach dem Waschen und Föhnen wenig. Meine Kopfhaut fühlte sich gepflegter. Auch meinen Haaren sah man die „Wohltat“ deutlich an. Und der tolle Glanz hielt sogar ein-zwei Tagen an. Seit der Wäsche sind auch die unangenehmen Begleiterscheinungen der trockenen Kopfhaut, also Jucken oder Schüppchen, weg.

Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren im Weizenkeimöl pflegen trockene Haut

Grund für die positive Wirkung des Öls sind in seinen tollen Inhaltsstoffen. Wie der Name Weizenkeimöl schon verrät, wird das Öl aus den Keimen des Weizenkerns hergestellt. Dadurch enthält es besonders viel Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren . Weizenkeimöl findet in der kalten Küche zum Beispiel für Salate Verwendung und wird wegen seines hohen Vitamin-E-Gehalts auch als Nahrungsergänzung und in der Kosmetik eingesetzt. Die ungesättigten Fettsäuren fördern den Stoffwechsel und die Regeneration der Hautzellen. Außerdem wirken die Vitamine antioxidativ und entzündungshemmend.

Mein Fazit: Weizenkeimöl ist wirklich ein tolles Beauty-Treatment, das ich bestimmt bald wiederholen werde!

Kennt ihr schon Weizenkeimöl in der Körperpflege? Wofür nutzt ihr es?

Fotos: Copyright: © kazmulka/fotolia