Living

Neue Bands für das A Summer’s Tale Festival

Der Festivalsommer steht vor der Tür. Wir freuen uns riesig auf das A Summer’s Tale Festival in der wunderschönen Heide. Befeuert wird die Vorfreude durch neue Bandbestätigungen.

An dieser Stelle haben wir bereits über unser neues Lieblingsfestival berichtet. A Summer’s Tale bietet nicht nur viele coole Bands, sondern Foodtrucks mit Bio-Gerichten, dazu Entspannungszonen und Rückzugsorte und Aktiv- und Kreativ-Workshops. Dazu ist das Festivalgelände nur wenige Kilometer entfernt. Kein Wunder also, dass die Karten bereits gekauft sind und die Vorfreude langsam steigt. Für entsprechend große Freude sorgte in dieser Woche die Ankündigung neuer Bands.

Boy und Michael Kiwanuka als neue musikalische Highlights

Das großartige Pop-Duo Boy kommt mit luftigen Songs, gewoben aus akustischen Elementen und Synthie-Sounds, in die Heide. Mit ihren lebensfrohen Liedern passen die beiden Musikerinnen perfekt auf das hochsommerliche Open Air. Wir haben die beiden schon öfter live gesehen und waren immer begeistert. Richtig gespannt sind wir auch auf Michael Kiwanuka. Der Brite bringt eine schwungvolle Mischung von Folk, Jazz und Soul aus den 60ern und 70ern auf die Bühne. Außerdem wurden noch der junge Singer-/Songwriter Max Jury, die aus Südafrika stammende Vollblutmusikerin Alice Phoebe Lou, der Multiinstrumentalist Adam French, der dänische Folk-Shootingstar Seren Juul und The Lytics aus Kanada bestätigt.

Das A Summer’s Tale Festival bietet noch mehr Kultur

Auch für das Kulturprogramm gab es einige Neuzugänge. So kommt mit Wolfgang Becker („Das Leben ist eine Baustelle“, „Good Bye, Lenin!“) einer der bekanntesten deutschen Regisseure nach Luhmühlen, um seinen Spielfilm „Ich und Kaminski“ mit u.a. Daniel Brühl in der Hauptrolle zu präsentieren. Nach der Filmvorführung wird er zum Gespräch vor und mit dem Publikum zu Gast sein. Die  südafrikanische Tänzerin und Choreographin Jessica Hupen zeigt ihre erfolgreiche Performance „The Lions“ – eine Adaption des Stücks „Romeo & Juliet / Rebellion & Johannesburg“. Das Theaterstück „In-a-Lonely-Place“ der Backstage Gruppe des Deutschen SchauSpielHauses Hamburg bringt die Geschichte um ein junges Paar auf der Suche nach Ruhm, Sinn und sich selbst auf die Bühne.

Karten und Preise

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. 4-Tagestickets sind ab € 129,- erhältlich. Tickets in allen Varianten und Infos zum Festival gibt’s auf www.asummerstale.de. Im Ticketpreis inbegriffen ist auch dieses Mal wieder die kostenfreie An- und Abreise mit allen metronom-Zügen ab 9 Uhr im gesamten Streckengebiet, ein kostenfreier Busshuttle vom Bahnhof Lüneburg sowie die kostenfreie und 24 Stunden bewachte Fahrradgarderobe.

Foto: Hinrich Carstensen für FKP-Scorpio