Family

Trailer: Goodbye Christopher Robin (und noch mehr Winnie Pooh)

Wir alle lieben die Geschichten von Winnie Pooh und seinen Freunden. Der neue Kinofilm „Goodbye Christopher Robin“ erzählt die Entstehungsgeschichte der Kinderbücher. Auch Disney liefert in diesem Jahr noch eine große Portion Winnie Pooh.

Handlung von Goodbye Christopher Robin:

Alan Milne kehrt traumatisiert aus dem Ersten Weltkrieg zurück. Immer wieder dröhnen Bombeneinschläge in seinen Ohren, Schlafen fällt ihm schwer. Daran ändert auch die Geburt seines Sohnes Christopher Robin wenig. Doch weil es seiner Frau Daphne schwer fällt eine Beziehung zu dem Sohn aufzubauen, wird der Vater schnell zur engsten Bezugsperson. Die gemeinsamen Ausflüge und die blühenden Fantasie von Robin inspirieren den Vater zum Schreiben des weltbekannten Kinderbuches rund um Christopher Robin, Winnie Pooh und die anderen Tiere aus dem Hundertmorgenwald. Das Kinderbuch wird zum Welterfolg. Als die Welt mitbekommt, dass es Christopher Robin tatsächlich gibt, wird es auch für die Familie stressig. Viele Menschen wollen den kleinen Jungen mit eigenen Augen sehen. Die Frage aber ist, welchen Preis Christopher Robin und seine Familie dafür zahlen müssen, permanent in der Öffentlichkeit zu stehen….

Kinostart: Dauer: 107 Min

 

 

Das Beste: In diesem Jahr kommt noch ein zweiter Winnie Pooh Film in die Kinos, diesmal aus dem Hause Walt Disney. Bei „Christopher Robin“ geht nicht um die Entstehung, sondern das Erwachsenwerden und seine Tücken. Christopher Robin ist erwachsen geworden, aber nicht sonderlich glücklich. Er schlägt sich mit schlecht bezahlten Jobs durch und auch mit der eigenen Familie könnte es besser laufen. Einestages erhält er unerwartete Unterstützung aus der Hundertmorgewald – Winnie Puuh, Ferkel, I-Ah und Känga nicht zufrieden geben! Sie sind gekommen, um ihrem guten Freund sein altes, fröhliches Leben zurückzugeben. Der Film startet am 16. August in den deutschen Kinos.

 

 

Bilder: © 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation All Rights Reserved